Die ALECO Firmen-Historie

Hier ein kurzer Abriss, wie sich die Firma von der ersten Idee bis heute entwickelt hat.

1986

Ausgelöst durch den Reaktorunfall von Tschernobyl beginnt für die junge Familie Blättermann/Appel die Suche nach gesunden Nahrungsmitteln. Was sich anfangs nur auf die Freiheit von radioaktiver Belastung bezieht, entwickelt sich bald zu einem grundsätzlichen Umdenken der gesamten Ernährungsgewohnheiten.

1989

Der Lieferservice „Natur ins Haus” wird gegründet. Hiermit wird erstmals der Gedanke der gesunden Ernährung mit der Möglichkeit, den Lebensunterhalt zu verdienen, kombiniert. Den Lieferdienst gibt es als ALECO-Lieferservice immer noch. Wir freuen uns besonders, dass wir noch immer treue Kunden aus unserem Gründungsjahr beliefern dürfen.

1992

Nachdem das Geschäft in den ersten drei Jahren aus der Privatwohnung heraus betrieben worden war, bringt der Umzug nach Sottrum die Eröffnung des ersten Geschäftes (Lagerverkauf).

1993

Ausgelöst durch die große Nachfrage nach unserem Lieferservice in Ottersberg, wird auch dort ein kleines Geschäft eröffnet.

1995

Die Nachfrage in Ottersberg macht den ersten Umzug notwendig. Die Verkaufsfläche vergrößert sich von 31 auf 75 qm.

1999

Erneuter Umzug in Ottersberg. Die Verkaufsfläche vergrößert sich von 75 auf 425 qm. Dieses Geschäft gibt es immer noch und erfreut sich großer Beliebtheit im Bereich Ottersberg und Umgebung. Aber es kommen auch Kunden aus Bremen. Dies lässt die Idee entstehen, auch für Bremen ein entsprechendes Angebot zu schaffen.

2000

Der Laden in Sottrum wird auf 150 qm vergrößert.

2004

Die Idee wird umgesetzt. Georg Appel und Runa Blättermann gründen die ALECO GmbH. Damit wird im Kirchweg auch für Bremen ein BIO-Angebot geschaffen, das sich durch große Auswahl, gute Erreichbarkeit und günstige Preise auszeichnet. Besonders wichtig ist es den Firmengründern, der Kundschaft ein großes Frischesortiment zu bieten. Und ähnlich wie im Jahr 1986 gibt es im Jahr 2004 mit der Gentechnik wieder einen Grund für viele Verbraucher, über die gesunde Ernährung nachzudenken. Der umfassendste Schutz vor Gentechnik ist die Ernährung mit BIO-Produkten. Wir arbeiten dafür, dass dies so bleibt.

2005

Die Läden in Sottrum und Ottersberg werden in ALECO umbenannt. So können wir uns jetzt mit einem gemeinsamen Namen nach außen präsentieren.

2006

Viele Kunden kamen von der anderen Weserseite in unsere Filiale in der Bremer Neustadt. Mit der Eröffnung der Filiale in der Bremer Bismarckstraße im Herbst 2006 sind wir für diese Kunden jetzt viel besser erreichbar. An der Schnittstelle zwischen Zentrum, Schwachhausen und dem Steintorviertel gelegen, freuen wir uns seit der Eröffnung über den riesigen Zulauf aus dem direktem Umfeld.

2007

Angespornt durch die bisherigen Erfolge wird die weitere Expansion geplant. Wir verstehen uns als regionaler Betreiber von Bio-Supermärkten im Bremen und im Bremer Umland. So wird Ende 2007 ein Mietvertrag für eine Filiale in Bremen Findorff unterzeichnet.

2008

Im Februar 2008 erfolgen die Vertragsunterzeichnungen für die Filialen in Cuxhaven und Rotenburg/Wümme.

Runa Blättermann verkauft Ihren Geschäftsanteil an Georg Appel, der die Firma weiterführt.

Der Markt in Cuxhaven eröffnet termingerecht am 4. Juni 2008, erstmals auch mit einem Bistro.

Am 5. September 2008 eröffnet der 6. ALEC0 Bio-Supermarkt in Rotenburg/Wümme.

2009

Die Eröffnung in Bremen Findorff verzögert sich, da der Baubeginn sich immer wieder verschiebt. Die Fertigstellung ist jetzt für den Herbst 2010 geplant.

Am 11. Juni eröffnet die 7. ALECO Filiale in Bremen Oberneuland.

Zum Jahresende 2009 verlässt die Mitbegründerin Runa Blättermann aus privaten Gründen die Firma .

2010

Nach über 10 Jahren wird die Filiale in Ottersberg renoviert und umgebaut. Wir warten weiter auf den Baubeginn in Bremen Findorff...

2011

Am 19. Mai eröffnen wir die 8. Filiale in Buchholz/Nordheide.

Am 25. August eröffnen wir die 9. Filiale in Bremerhaven.

2012

Unsere kleinste Filiale in Sottrum wird renoviert und umgebaut.

In Bremen Findorff ist endlich Baubeginn.

2013

Am 18. April eröffnen wir die 10. Filiale in der Wätjenstraße in Bremen-Schwachhausen.

Am 19. September folgt die nächste Eröffnung der 11. Filiale in Bremen Findorff.

Am 14. November eröffnen wir die 12. Filiale in Osterholz-Scharmbeck.

Nach der Geburt Ihres zweiten Kindes 2012 kommt die Tochter des Firmengründers, Mona Laudan, zurück aus der Elternzeit. Jetzt arbeitet sie in der Zentrale im Personalmangement und als Unterstützung in der Geschäftsführung. Perspektivisch arbeiten wir so daran, dass durch eine gelungene Nachfolgeregelung ALECO in der Familie weiter geführt wird.

2014

Am 6. März eröffnen wir die 13. Fililale in Lilienthal.

Am 09. April folgte die Eröffnung der 14. Filiale in der Hindenburgstraße in Bremen-Lesum.

Am 19. Juni eröffneten wir die Filiale in Delmenhorst.

Mit dem 10-jährigen Bestehen wurde es Zeit für einen Tapetenwechsel – Die größte ALECO Filiale im Kirchweg wurde neugestaltet und am 9. Oktober konnten wir eine große Wiedereröffnung nach der Umbauphase feiern.

Wir feiern das 25-jährige Bestehen von ALECO.

2015

Am 3. September wird die Fililale in Syke eröffnet.